Herzliche Einladung zu den Vorträgen der Herbstdialoge

Liebe Dialoginteressierte, wir haben eine frohe Botschaft für euch!

Die Teilnehmenden können sich hier einen Überblick darüber verschaffen, an welchem Tag welche Vorträge stattfinden werden.

Und alle Anderen möchten wir ebenfalls ganz herzlich zu den Vorträgen der Herbstdialoge einladen! Dieser Programmpunkt des Tages kann auch ohne eine Teilnahme an der Herbstakademie besucht werden. Bis auf den Abend in der Kirche St. Michael haben wir jedoch nur begrezt Plätze zur Verfügung, sodass wir bei Interesse um eine Anmeldung unter herbstdialoge@posteo.de bitten möchten.

outline-globe-people-man-male-cartoon-little

Dr. Martin Thomé, Präsident der Cusanus Hochschule, ist von Hause aus Theologe und seit Jahren im Bildungsbereich aktiv. Er wird den Eröffnungsvortrag der Herbstdialoge halten: Die Frage des Anderen. Überlegungen um den Begriff des Dialogs. Die Eröffnungsveranstaltung beginnt um 20 Uhr, bei gutem Wetter auf der Burg Landshut, im Falle von Regen am Studierendenhaus.

Dr. Giorgio Rota von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften möchte mit uns der Frage nachgehen, ob und wie wir im Dialog mit der Geschichte den Herausforderungen der Gegenwart begegnen können. Der Vortrag beginnt am 6. September um 10 Uhr im Studierendenhaus. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

Prof. Dr. Achatz von Müller von der Leuphana Universität Lüneburg referiert zur Rolle des Dialogs für die Entwicklung der Kritik am Wissenschaftssystem der Moderne. Der Vortrag beginnt am 7. September um 10 Uhr im Studierendenhaus.

Prof. Dr. Hardy Bouillon ist außerplanmäßiger Professor im Fach Philosophie an der Universität Trier. Der studierte Philosoph und Kunsthistoriker promovierte über ‚Ordnung, Evolution und Erkenntnis‘ und habilitierte über ‚Freiheit, Liberalismus und Wohlfahrtsstaat‘. Seine letzte Monographie erschien zum Thema ‚Business Ethics and the Austrian Tradition in Economics‘. Vom Wert der Schöpfung und vom Schöpfen der Werte lautet der Titel seines Vortrags am 7. September um 20 Uhr im Studierendenhaus.

Beatrice Dastis Schenk von Schloss Freudenberg, dem Erfahrungsraum zur Entfaltung der Sinne und des Denkens, erzählt uns, was das Märchen von Frau Holle mit dem Dialog und der Leitung des Schlosses zu tun hat. Ob das ein klassischer Vortrag wird oder ob es auf freudenberger Art zu Überraschungen kommen wird, erfahren wir am 8. September ab 10 Uhr im Studierendenhaus.

Prof. Dr. Stephan Panther ist Professor für Ökonomie und interdisziplinäre Institutionenforschung an der Cusanus Hochschule und Studiengangsleiter des Bachelorstudiengangs Ökonomie. Er wird uns in seinem Vortrag mit auf den Weg zu einer dialogfähigen Wirtschaftswissenschaft nehmen. Dieser beginnt am 9. September um 10 Uhr im Studierendenhaus.

Wir freuen uns auf euch!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s