Vom Wert der Schöpfung und vom Schöpfen der Werte

Das asymmetrische Verhältnis zwischen natürlichem Bevölkerungswachstum und natürlichem Ressourcenwachstum stellt den Menschen, der den Wert der Schöpfung bewahren will, vor große Herausforderungen. Welcher Strategie soll er folgen? Soll er danach streben, das Bevölkerungswachstum umzukehren und die Nutzung natürlicher Ressourcen einzudämmen, oder darauf vertrauen, dass unter Knappheit neue Werte geschöpft werden, die eine Angleichung des asymmetrischen Verhältnisses ermöglichen? Kann die Philosophie dem Menschen bei seiner Entscheidung behilflich sein?

Mithilfe ausgewählter Denkfiguren entwirft der Referent einige Antworten auf diese Fragen und erläutert die Kausalzusammenhänge, die Wertschöpfungen unter Knappheit zustande kommen lassen.


Hardy Bouillon, 1960, studierte Philosophie und Kunstgeschichte in Albuquerque, Oxford und Trier, wo er über Ordnung, Evolution und Erkenntnis (1991) promovierte. Anschließend habilitierte er sich mit einer Schrift zum Thema Freiheit, Liberalismus und Wohlfahrtsstaat (1997). Bouillon, seit 2008 Außerplanmäßiger Professor im Fach Philosophie an der Universität Trier, lehrte u.a. in Duisburg-Essen, Frankfurt, Prag, Salzburg, Wien und Zagreb, gab zahlreiche Sammelbände heraus, stellte Breviere zu Popper (2013) und Kant (2015) zusammen und verfasste über 150 kleinere Schriften sowie eine Hand voll Monographien, zuletzt Business Ethics and the Austrian Tradition in Economics (2011).

Der Vortrag ist öffentlich und findet am 7. September um 20 Uhr statt.

ACHTUNG ORTSWECHSEL: Der Veranstaltungsort wurde von der Kirche St. Michael in Bernkastel in das Studierendenhaus, Jugendherberge 1 verlegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s