Herbstdialoge

Bild dir deine Frage!

Über

Wer steckt hinter Herbstdialoge?

Seit 2015 organisiert die Studierendenschaft der neu gegründeten Cusanus Hochschule in Bernkastel-Kues einmal im Jahr die sogenannte Herbstakademie. Mit ihr möchten wir einen Kulturraum schaffen, um gemeinsam mit Gästen an unseren Vorstellungen von Bildung, wie auch an ganz konkreten Themen zu arbeiten – Verantwortung und Freiheit waren beispielsweise die Schwerpunkte der letzen Jahre. Die Herbstakademie bietet uns eine Möglichkeit, unsere Auseinandersetzungen und Erlebnisse aus dem Studium mit anderen zu teilen, neue Perspektiven aus anderen Kontexten kennenzulernen und einen gemeinsamen Bildungsprozess über die Grenzen der Hochschule hinaus zu erfahren.

Herbstdialoge-Team

Wir sind Milena, May, Carmen und Christopher (v.l.n.r.) und organisieren die Herbstakademie 2017 – die Herbstdialoge.

Milena studierte anderthalb Jahre die Umweltwissenschaften & die Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg. Seit letztem Herbst pendelt sie zwischen Dresden und den Moselweinbergen: Ökonomie mit Sozialer Verantwortung zu studieren. Sonst ihr Leben prägend: das Mama-Sein vom Merlekind, tagträumer-Projekte bilanzieren & sich im Engagieren verlieren, suchen und.oder finden.
Mit wem rede ich eigentlich nicht?
Die Frage stand irgendwann vor uns im Raum: erschreckte, regte auf.
Warum das Nicht-Reden?
Weil Meinungen auseinander, nicht immer miteinander gehen?
Hoffentlich!
Lasst uns bitte darum Ringen: um den Dialog in widerständigen Vertrauen.

Nach einem BWL-Bachelor mit Kunst und Philosophie an der Alanus Hochschule studiert May heute den Master Ökonomie und Gesellschaftsgestaltung. Sie pendelt zwischen Bernkastel-Kues und Bonn und versucht nicht nur diese zwei Alltage, sondern auch Denken und Handeln in Balance zu bringen – oft auch tanzend. Seit annähernd fünf Jahren beobachtet sie die Entwicklung ihrer Sprache und Ausdrucksfähigkeit im akademischen Kontext und fragt sich, mit wem sie zu sprechen verlernt, während sie mit einigen zu sprechen lernt. Die Frage, die May im Studium bewegt – ob Wissenschaft so sein kann, dass sie Wissenschaftlerin sein möchte – hat für sie viel mit Sprache zu tun. Und mit alternativen Ausdrucksweisen, denen sie im Rahmen der Herbstdialoge Raum zum Experimentieren geben möchte.

Carmen studierte Psychologie und nun im Master Philosophie an der Cusanus Hochschule, kämpft für Fragen der Bildung, ist Erfinderin der Einhörnchen-Theorie (fragt sie danach bei der Herbstakademie!), liebt ziellose Reisen, Haselnusseis, die Unterschiedlichkeit der Menschen, Sparwitze und ist kein Fan davon, Menschen in Schubladen zu sortieren. „Wir sind alle laut und leise, mutig und ängstlich, und so viele Gegensätze mehr. Um unsere Gesellschaft wirklich gestalten zu können, müssen wir das verstehen und den Dialog in Form, Tiefe und Breite verstehen lernen“.

Christopher alias Crispy ist Meister der Küche, der halben Sätze und Verhörer und doch brilliant im Sprechen und Zuhören. Im Einsatz für direkte Demokratie, als Student der Ökonomie und Philosoph im Herzen kümmert er sich liebevoll um die Gestaltung der Herbstdialoge. Er fühlt sich ganz besonders für die organisatorischen Fragen der Veranstaltung zuständig.


Was macht die Cusanus Hochschule aus?

In Bernkastel-Kues eröffnet die Cusanus Hochschule Raum zur Erarbeitung und Umsetzung eines Bildungsverständnisses, bei dem der Reichtum unserer Geistes- und Kulturgeschichte einen hohen Stellenwert einnimmt. Der Gedanke von menschlicher Entwicklung in Gemeinschaft nimmt dabei einen zentralen Pfeiler in Studium und Lehre ein. Als gemeinnützige Treuhandstiftung gestaltet die Cusanus Hochschule ihre gesamten inneren Prozesse in Lehre, Forschung und Verwaltung selbst. Zur Zeit kann man an der Hochschule Ökonomie oder Philosophie als Bachelor- und Masterstudium studieren.